Rassen

Pinscher und Schnauzer gehören trotz ihres unterschiedlichen Aussehens zu einer Familie. Der wuchtige imponierende RIESENSCHNAUZER verlangt allein schon durch seine Grösse Respekt, ist aber gutmütig und vor allen Dingen kinderlieb. Er zählt mit zu den Diensthunderassen und wird bei der Polizei, Grenzschutz und beim Zoll eingesetzt. Er ist ein zuverlässiger Helfer im Rettungsdienst und manchem blinden Mitbürger eine wertvolle Hilfe.

Die kleineren Ausgaben - der SCHNAUZER und ZWERGSCHNAUZER - sind die idealen Familien- und Begleithunde. Sie sind treu und anhänglich, spielfreudig, intelligent und bewachen unbestechlich Haus, Hof und Familie. Sie sind einfühlsame Spielgefährten für Kinder. Alle drei Grössenvarianten brauchen natürlich Ansprache und Bewegung. Die Riesenschnauzer werden 60 bis 70 cm gross, die Schnauzer 45 bis 50 cm und die Zwergschnauzer 30 bis 35 cm. Es gibt sie in den Farben schwarz und pfeffersalzfarbig, die Zwergschnauzer noch in schwarz-silber und weiss.

Der DEUTSCHE PINSCHER ist 45 bis 50 cm gross, hat alle Vorzüge des Schnauzers, ist glatthaarig, pflegeleicht und braucht nicht getrimmt zu werden. Die kleinere Ausgabe, der Zwergpinscher, wird 25 bis 30 cm gross. Beide Pinscher sind in den Farben einfarbig rot und zweifarbig schwarz mit roten Abzeichen zu haben.

Der AFFENPINSCHER ist nach wie vor eine Rarität, er wird 25 bis 30 cm gross und ihn gibt es in schwarz.